Montag, 30. Mai 2011

In der alten Scheune meiner Eltern...

...ist einer meiner Lieblingsplätze!

Wenn ich auf Besuch bei meinen Eltern bin, zelebriere ich es seit Jahren, ungestört in der elterlichen Mittagspause durch die Gemäuer des Hofes und auch durch das Umland zu streichen. Wer weiß wie lange das das so noch geht... und deshalb möchte ich anfangen, meine inneren Schätze hier festzuhalten.

Also heute die Scheune, in der ich all "meine Schätze" unberührt seit Kindertagen bestaune. Als Kinder durften wir ebenso wenig auf die brüchigen Zwischendecken steigen wie heute. Ich habe in der Kindheits nichts berührt, um keine Spuren zu hinterlassen. Meistens fasse ich auch heute nichts an, weil ich alles beim nächsten Ansehen wieder so im Dornröschenschlaf genießen möchte.

 Die Utensilien verraten mir, dass hier in grauer Vorzeit - vor allem unruhigen Treiben und neugierigen Blicken  verborgen - mal ein krankes Wildjunges aufgepäppelt wurde. Vater hat im Anschluss an das Werk  - wie es seine Art ist - die Utensilien liegen lassen.

 Hier verbergen sich unter allerlei anderen spannenden Gegenständen drei Flachsmachinen. Die Schnitzerei besagt zeigt ihre Fertigung im Jahre 1870 an.

 Selbstverständlich Handbetrieb!  Einer von vielen weiteren Handarbeitsschritten, um einige Winter später  Leinenwäsche bestickt im Schrank zu haben.

Handpflug und Zinkgeschirre, in einst wahllos entstandener Unordnung abgelegt, wirken auf mich,  als hätte sie jemand für mein Heimaterinnerungsfoto arrangiert.

Die alte Schafschere habe ich mir an diesem Tag mit in die "große alte Dame" genommen. Sie dient nun frisch geschärft als dekoratives Instrument, um mal eben zwischendurch in griffbereiter Nähe zur Rasenstutzung um die Gartenbäume benutzt werden zu können.

Was für mancheinen nach einem Haufen Müll aussieht, ist für mich ein Stück Heimat. Die alte Scheune! 
Und die Moral von der Geschicht: Jetzt weiß ich auch, warum ich selbst im eigenen Haushalt zum geordneten Messitum neige.

Kommentare:

  1. Ok, viel Staub, alt ........... aber es hat was. Die Milchkanne und die Wanne wären schon längst nicht mehr in Vaters Scheune, wenn es die Schneune meines Vaters wäre ;-); beides stünde längst in meinem Garten...; viele sonnige Grüße, Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner, verwunschener Ort, an dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint! Es ist etwas wunderbares, wenn man solche Orte und Erinnerungen im Herzen hat :o) Und ich sehe da nicht nur Staub und Müll, sondern auch wunderschöne Dinge wie den schönen alten Schlitten, das Erntekörbchen, die Zinkwanne undundund. Da sind doch ein paar wahre Schätze liegengeblieben...
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  3. @Lutzefine: Ja, wenn ihr wüsstet, was ich hier alles von dort habe. Mehr als nur eine Zinkwanne(-;
    Eine alte Muckefuckröste für unseren wunderschönen Holzofen. Passt genau in den Ring (auf dem Bild zum Post für die schnelle Nudelsauce zu sehen). Das Kupferne Milchsieb, in dem gerade die Stiefmütterchen wachsen. Schränke voll alten Leinens, Möbel, Geschirr...

    AntwortenLöschen
  4. Behalte deine Erinnerungen ganz fest bei dir und geniese noch diese Zeit. Ich habe vor kurzem ein Stückchen Kindheit aufgeben müssen und weiß daher wie das ist.
    ...ich bekomme Post??? Ab morgen wird der Briefkasten gestürmt! Ich freu mich!!!
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. @Manuela: Die Post ist nur ein kleines Nichts. Ich weiß, dass ich das tatsächliche Erleben auch nicht mehr lange haben werde, deshalb möchte ich es mir hier festhalten, als zusätziche Dimension zur Erinnerung.

    AntwortenLöschen
  6. huhu, liebes maiglückchen, wird das bild denn nicht größer, wenn du drsuf klickst?
    ich hab bei dir keine mauladdy gefunden, sonst hätte ich dir den code geschickt, aber ist nicht weiter schlimm, geh mal hier auf diese seite, da ist alles genau beschrieben!!! liebe grüße

    http://translate.google.com/translate_tools?hl=de

    AntwortenLöschen
  7. seit ich bei google mail bin, hab ich alles zusammen, ich kann pdf herunterladen und verschicken und in google mail kannst du auch chatten und hast jede menge speicherplatz, das hatte ich bei anderen anbietern nicht!
    falls du google mail-kostenlos-noch nicht hast, empfehle ich es dir!
    wegen dem gästebuch lies dich mal hier durch:

    http://www.google.com/support/forum/p/apps/thread?tid=2f68ac81e231530c&hl=de

    lg

    AntwortenLöschen