Mittwoch, 29. Juni 2011

Geheimbibliothek (Ein Einakter)

Geschichten, die mir heute das Leben schrieb - neben Perlensuche im Hühnerkot, diese grandiose Szene:

Schlafzimmer, männliche soziale Intensivbeziehung schaut auf seine Nachtablage und tritt in Kommunikation mit weiblicher sozialer Intensivbeziehung:

Er:"Schatz wo sind meine Bücher, hier liegt nur noch eines?"
Sie: "Naja, ich habe geputzt. Ein Buch bleibt liegen, die anderen gehen in dein Schränkchen."
Er: "Ich habe hier ein Schränkchen? Wusste ich gar nicht."
Sie: " Na klar, das hier neben deinem Bett, habe ich dir vor einem halben Jahr kurz nach dem Einzug gesagt."
Er: "Ach sieh an. Sowas... hab ich gar nicht gemerkt. Da ist ja mein Anantomielexikon und Lernkarten sind hier. Ach und so viele andere schöne Bücher. Die lagen alle auf meiner Ablage und dann hier drin und ich habe sie nicht vermist?"
Sie: "Scheint so. Bitte gern jetzt freuen, aber der Zeitpunkt zur Ausbreitung ist ungünstig. Erstens habe ich gerade geputzt und Ordnung gemacht und zweitens habe ich den Grill vorbereitet und Hunger."

Sie geht mittig ab, mit dem Motiv Fleisch aus dem Kühlschrank zu holen
Er geht mittig ab, mit dem Motiv zu joggen

Kommentare:

  1. HERRLICH! Diese Szene hätte sich haargenauso hier abspielen können, aber wir wohnen hier schon 2 1/2 Jahre...Sogar der Wecker stimmt, allerdings steht er auf meinem Nachttisch oben drauf und tut täglich seinen Dienst...Danke für den süßen Einakter, gibt es da noch mehr von?
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  2. Fast täglich, ich sollte vielleicht tatsächlich mal einige aufschreiben. Später erinnert man sich gern daran zurück, wenn man's nochmal liest.

    Lieben Gruß zurück

    AntwortenLöschen