Donnerstag, 21. April 2011

Ich will da niemandem reinreden...


... aber angesichts der momentan überall zu findenden Anti-AKW Initiativen möchte ich den Artikel "Der Himmel über dem AKW" aus der aktuellen "Die Zeit" posten. Leider konnte ich den Artikel nicht online finden, sonst hätte ich einen Link eingestellt.
Auch ich bin der Meinung, dass AKW nicht dauerhaft zukunftsweisend sind. Da möge mich bitte auch niemand anders verstehen. Dennoch denke ich, dass jeder der Abschaltung fordert auch darüber nachdenken sollte, dass uns momentan noch immer klimaschonenende Alternativen fehlen. Die Bewusstseinsschärfung für die derzeitigen Kehrseite der Medaille kann wohl nicht schaden, um vielleicht zuletzt auch an der Front ein wenig aktiver zu werden.


Kommentare:

  1. Hallo, liebe enja,

    ja,ich mal wieder : chronischer Zeitmangel....

    bitte schau mal selbst Deinen Blog an, man kann den Artikel gar nicht vollständig lesen: bei den Einstellungen müsstest Du die Rahmen verschieben....

    übrigens: Abschalten auf Dauer ja, aber mal ganz salopp: warum lässt man die Brennstäbe nicht abbrennen ???? und nutzt die noch vorhandene Brennkraft,den Restmüll haben wir sowohl jetzt als auch wenn wir noch Jahre die Energie nutzen, jetzt müssen wir aber teuer Energie zukaufen (von AKW's in Polen, Frankreich,Schweiz...)

    schalt auch du mal ab, Du Süße: ich wünsche Dir mit Deinen lieben erholsame und sonnige Ostertage -:)

    gggglg Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis liebe Claudia... und überhaupt für deine vielen lieben Zeilen.
    Ich habe noch ein wenig gebastelt und nun geht's.
    Jetzt bin ich ganz gespannt, ob sich vielleicht noch mehr Meinungen zu dem Thema hier ansammeln.

    AntwortenLöschen
  3. jaaaaa,
    so geht es !
    hast Du schon abgeschaltet? ich ja: gestern am Chiemsee,einfach in der Sonne sitzen und Leute gucken (mein Mann hat's erstaunlicherweise auch ausgehalten).
    Unglaublich,wie verschieden die Menschen sind und weißt,was ? alle bummeln sorg -und ziellos so am See entlang, schlecken Eis und Cappuccino, und ich denke: das ist auch gut so ....

    ich drück Dich, auf bald

    glg Claudia

    AntwortenLöschen